Wir suchen dringend einen Pflegeplatz für Leika in Deutschland, um sie wegen ihres instabilen Beines untersuchen und behandeln lassen zu können.


Wir wünschen allen ein frohes Osterfest


_______________________________________________________________________________________________
Wir suchen dringend Pflegefamilien für erwachsene Hunde, für größere Hunde (Schulterhöhe von 50 - 60 cm) und für Podencos/Mischlinge.
Kontakt:
martina.garafia@yahoo.de
oder
gundula.garafia@yahoo.de
_______________________________________________________________________________________________


Bildergebnis für bilder 2. advent

100 Euro für ein Ticket ins Glück!

Transport- und Reisepaten gesucht

Du kannst nicht als Pflegestelle fungieren und möchtest dennoch gerne helfen...dann freuen wir uns sehr, Dich als Transportpate für den Transport unserer Hunde vom Tierheim in Spanien in Villena nach Baden Württemberg gewinnen zu können.

Die Fahrkarte in ein liebevolles Leben ohne Hunger und Gewalt kostet pro Hund nur 100 Euro. 

Sei dabei und tue Gutes:

Wir freuen uns auch über finanzielle Unterstützung bei der Reise unserer Hunde mit Flugpaten von La Gomera/ Teneriffa nach Stuttgart oder Frankfurt.
Diese betragen je nach Fluggesellschaft und Größe des Hundes zwischen 60 Euro und 130 Euro zuzüglich des Rücktransports der Boxen und Taschen in denen die Hunde gereist sind.

VIELEN DANK!




 
 










  • Silvia    -    RESERVIERT!
  •  
  •  Wartet in einer Pflegestelle in: Leonberg
  • Rasse: Mischling 
  • Geboren: 10.07.2018
  • Größe: 37 cm  |  Gewicht: 7 kg
  • Kastriert: nein  |  Filariatest:  - 
  • Impfungen: altersgerecht gegen Tollwut sowie polivalente Schutzimpfung

ACHTUNG! ACHTUNG ! Anfragen per Mail bitte direkt an martina.garafia@yahoo.de

ACHTUNG! ACHTUNG!

Anfragen per Mail bitte direkt an
martina.garafia@yahoo.de

2.12.2018

Silvia ist ein echtes Mädchen - sie sammelt Schuhe, himmelt Ihren Pflegepapa an so dass die Pflegemama fast neidisch werden könnte.
Fremden Menschen gegenüber ist sie eher neugierig aber sehr zurückhaltend. Wenn sie dann Vertrauen gefasst hat, ist von Schüchternheit keine Spur mehr zu sehen.
Mit den Hunden der Pflegefamilie vertägt sie sich sehr gut. Fremden Hunden gegenüber zeigt sie sich selbstberwusst und eher unerschrocken trotz ihrer eher kleine Gestalt.
Spielen kann Silvia immer und überall. Wichtig für sie ist auch immer etwas zu Kauen zu haben - sei es auch nur eine leere Klopapierrolle. Inzwischen kommt sie auch an den höher gestellten Napf vom Senior-Hund und könnte dessen Futter klauen, aber da hat die Pflegefamilie etwas dagegen.
In der Box schläft Silvia die ganze Nacht ruhig durch. Alleine sein ist für sie langweilig und eine Herausforderung, aber auch daran wird sie sich nach und nach gewöhnen.

08.11.2018

Silvia lebt seit kurzem in einer Pflegefamilie. Sie hat sich schnell eingewöhnt und die Familie hat viel Spaß mit ihr.
Silvia kuschelt gerne und ist ein lebhaftes Hundekind. Sie zeigt sich den Hunden der Pflegefamilie gegenüber nicht schüchtern und sondern eher forsch. Ganz besonders eilig hat sie es, wenn sie gestreichelt werden möchte.

Silvia hat ein Faible für IKEA Gummi Schuhe. Wer nicht schnell genug beim Anziehen ist, hat das Nachsehen und der Schuh ist weg und Silvia hat Beute gemacht. Außerdem springt die Kleine sehr gern auf die Couch. Silvia muss noch viel lernen und ist ein Hund, der Spaß und Leben in die Familie bringt.

15.10.2018

Paula und Silvia (die braune Hündin) wurden gemeinsam gefunden. Es dauerte einige Zeit, bis die Tierschützer die Hundekinder einfangen konnte. Sie wurden in einer einsamen Gegend ausgesetzt und sich selbst überlassen. Zum Glück hatten beide einen großen Überlebenswillen und haben sich einige Zeit alleine durchschlagen können. Nun sind beide auf Gomera in einer Pflegefamilie untergebracht und lernen dort an der Leine zu gehen und vieles mehr.

Nach all diesen Erfahrungen wundert es nicht, dass sie Menschen gegenüber ein wenig schüchtern und zurückhaltend sind. Beide sind liebe Hundekinder, die hoffentlich bald ihren unguten Start ins Leben vergessen und zu unbeschwerten, neugierigen und verspielten Hunden heran wachsen.

Ab Anfang November könnten sie nach Deutschland in ihre eigene Familie reisen.



Anfrage zu Silvia   |  «« zurück